Das Corona-Narrativ

Taschenbuch zur Corona-Pandemie

Warum sind wir in der Corona-Pandemie so miteinander umgegangen?

Diese Frage beantwortet Das Corona-Narrativ. Es erklärt, was mit uns in der Pandemie geschehen ist. Einfach und spannend geschrieben für wache Mitmenschen, die das Zeitgeschehen nicht nur erleben, sondern auch verstehen wollen.

Entdecken Sie dieses fesselnde Buch!

Vorschau lesen

ISBN: 978-3-033-10114-2

Wie kam es zu diesem Buch?

Als ich mich mit Freunden nicht mehr über Corona Unterhalten konnte, weil diese darin Dinge sahen, die dort nicht waren und umgekehrt, brachte mich das zum Nachdenken. Daraus entstand Das Corona-Narrativ.

Sylvia Vananderoye, Zeichnerin

Ich wünsche, dass viele Menschen dein Buch lesen und wir als Gesellschaft, in einer ähnliche Situation, toleranter und respektvoller mit einander umgehen können.


Michaela Nicolosi, Übersetzerin

Das Corona-Narrativ ist ein Buch, das man nicht so schnell vergisst. Auf der Suche nach Antworten auf das, was in unserer Gesellschaft während der Corona-Pandemie geschehen ist, untersucht der Autor Stefan Vogt das Phänomen der toxischen Narrative. Basierend auf seinen Recherchen erklärt er, wie diese entstehen, funktionieren, Fuss fassen und sich verbreiten, ohne dass die Leute davon bewusst sind.

Den zweiten Teil widmet der Autor spezifisch dem Corona-Narrativ und analysiert die Denkweise, die Sprache, die Gefühle und die Mechanismen, die zu einer der gravierendsten Spaltungen unserer Gesellschaft geführt haben. Im letzten Kapitel werden die Aspekte des Phänomens aufgelistet, die in den nächsten Jahren aufgearbeitet werden sollen, wenn wir uns sachlich mit dem auseinandersetzen möchten, was während der Pandemie unter den Menschen geschehen ist.

Ich empfehle dieses Buch allen, die verstehen möchten, wie Narrative sich positiv oder negativ auf unsere Gesellschaft auswirken und warum unsere Freunde plötzlich zu unseren Feinden geworden sind, nur weil sie anderer Meinung waren als wir.